Svetlana Baractari

Frau Baractari wurde 1984 im Dorf Cosniţa geboren. Ohne Eltern wuchs sie in einem Waisenhaus auf.

Nach der Grundschule begann sie auf dem Feld zu arbeiten und ernährte damit auch ihre Familie mit drei Kindern, da ihr Mann ein schwerer Alkoholiker war. Die Kinder versteckte sich vor ihm aus Angst vor den täglichen Schlägen bei Nachbarn oder im Garten.

Seit der Scheidung lebt Frau Baractari mit ihren Kindern von 90 Euro Sozialhilfe. Dieses Geld reicht kaum fürs Leben.
Oft haben die Kinder nicht genug zum Essen und im Winter müssen sie frieren. Derzeit wohnen sie in einem Haus, das fast ausgebrannt ist, müssen dafür aber keine Miete zahlen.